Gerne besprechen wir Ihr Anliegen auch persönlich. Tel. +41 71 414 43 43
Bildungsstätte Sommeri Spiele
Aktuell2020-12-22T12:53:21+00:00

Aktuell

Stand: 22.12.2020

Verein

Am 10.08.2020 entschied der Vorstand mittels Zirkularentscheid, die Mitgliederversammlung nicht vor Ort durchzuführen, sondern im Zirkularverfahren. Der Versand der Abstimmungsunterlagen erfolgt am 19.08.2020 mit der Bitte um Antwort bis zum 07.09.2020.

Zum Resultat der Zirkularabstimmung: 2020-MV-Zirkularabstimmung-Protokoll-Ergebnis

Geschäftsleitung

Manfred Gschwend, Geschäftsleiter Arbeiten, wird auf 1. Januar 2021 Vorsitzender der Geschäftsleitung (Vorstandsentscheid vom 20.04.2020). Er wird Nachfolger von Bruno Würth, welcher im November das 65. Altersjahr erreicht.
Am 06.07.2020 hat sich der Vorstand für Daniel Schär als Geschäftsleiter Arbeiten ab dem 1. Januar 2021 entschieden. Er wird damit Nachfolger von Manfred Gschwend, welcher den Vorsitz der Geschäftsleitung übernimmt ab 2021. 

Anlässe

Der Adventsmarkt, geplant auf den 27.11.2020, musste am 10.08.2020 leider auch abgesagt werden – hauptsächlich aus den oben erwähnten Gründen.
Die Weihnachtsfeier vom 22.12.2020 im Pentorama Amriswil wurde am 23.09.2020 abgesagt. Wir gestalten den Weihnachtsfeiertag vom 22.12.2020 um und bieten ein alternatives Programm an, welches um 13.30 Uhr enden wird.
Ferienangebote 2021: Aufgrund der schwer einzuschätzenden COVID-19-Situation bieten wir nächstes Jahr keine Ferienlager im In- und Ausland an. Die jeweiligen Wohngruppen werden, sofern es die Lage im Sommer 2021 erlaubt, in dieser Zeit Angebote wie Ausflüge, Aktivitäten und Unternehmungen anbieten. Die Detailplanung dazu erfolgt im Frühjahr 2021.

Sanierung Bildungsstätte

Am 08.05.2020 wurde der Baukommission und Vertreten vom Kanton das Vorprojekt präsentiert. Am 15.05.2020 hat die BS die Freigabe des Projektes beim Kanton beantragt. Das Gutachten des Kantonalen Hochbauamtes ist Ende August eingetroffen – und entspricht der Erwartung. Die Freigabe des Projektes durch das Departement für Finanzen und Soziales (DFS) dürfte sich bis Januar 2021 verzögern.

Corona-Prävention und -Massnahmen in der Bildungsstätte

Stand: 22.12.2020

Krisenstab
Seit Anfang März agiert die Geschäftsleitung als Krisenstab. Wichtiges/Dringliches wird ab Ende April zweimal wöchentlich erörtert und entschieden. Der Krisenstab ist intern jederzeit erreichbar – ansonsten:
Manfred Gschwend
Vorsitzender der Geschäftsleitung, VGL (Direktkontakt: ÜBER UNS / Geschäftsleitung)
Nicole Gsell
Geschäftsleiterin Wohnen (Direktkontakt: ÜBER UNS / Geschäftsleitung)
Daniel Schär
Geschäftsleiter Arbeiten (Direktkontakt: ÜBER UNS / Geschäftsleitung)

Besonders gefährdete Personen (Risikogruppe)
20 Bewohnerinnen + Bewohner gehören zur Risikogruppe und sind aktuell anwesend. Die Hygiene-, Abstands- und Kontaktregeln werden besonders sorgfältig befolgt.

Betroffene/Erkrankte – Vorsichtsmassnahmen
Am 17.12.2020 wurde eine Bewohnerin positiv auf Covid-19 getestet und sie befindet sich seither in Isolation. Die betroffene Wohngruppe ist bis und mit 25.12.2020 in Quarantäne. Alle Mitbewohnerinnen sowie das Personal der Wohngruppe wurden negativ getestet. Ebenfalls befinden sich vorsorglich zwei Bewohner/-innen einer anderen Wohngruppe in Quarantäne, da sie punktuell Kontakt hatten. Bis dato gibt es keine Anzeichen von Symptomen und keinerlei Anzeichen für weitere Ansteckungen – es sind alle wohlauf. Die zuständigen Stellen sowie Eltern/Versorger sind umgehend informiert worden.

Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Wir wünschen Ihnen allen frohe und gesunde Festtage. Helfen Sie bitte mit, dass wir ab dem 04.01.2021 gesund ins neue Jahr starten dürfen – wir danken bestens.

Zwischenfazit am 11.12.2020: Bisher ist es gelungen Ansteckungen zu vermeiden.
Ab August kommt es wöchentlich zu ca. 2-5 Tests – Tendenz steigend seit die Fallzahlen wieder angestiegen sind. Aktuell sind wir über ca. 60 Testergebnisse informiert. Es gibt/gab bisher 6 positive Befunde (Personal oder Externe), wobei alle früh- und rechtzeitig zu Hause blieben – und die internen Vorsichtsmassnahmen (Nachverfolgung / Beobachtung / Quarantäne) keine weiteren Ansteckungen ergaben.
Bis auf weiteres werden Personen mit Verdachten/Symptomen umgehend isoliert, um dann via Arzt zu entscheiden, ob getestet werden soll.
Ampelsystem Thurgau
Ab Oktober gilt ein Ampelsystem, welches unser Verband (INSOS TG) mit dem Sozialamt Thurgau erarbeitet hat. Je nach Fallzahlen gelten erhöhte Vorsichtsmassnahmen. Bereits ab dem 12.10.2020 erfolgte eine erste Stufenerhöhung (von „gelb“ auf „orange“).

Zum Ampelsystem Thurgau: 2020-10-15-Ampelsystem-TG   

Entwicklungen / Informationen

Oktober – November – Dezember
Ab dem 29.10.2020 gelten erhöhte Schutzmassnahmen:
– Maskenpflicht für alle, wo Abstand nicht einhaltbar (Ausnahme: Wohngruppen)
– keine Kontaktsportarten (Fussball/Turnen/Schwimmen) bis 15.01.2021
– Besuchende: Zutritte zu Gebäuden in Absprache + Personalbegleitung

September – Oktober
Wir bleiben beim „Normalbetrieb mit Schutzkonzept“ (siehe KW 32 – 35).
Ab Oktober gilt das Ampelsystem TG – aktuell wichtig:
– Aktivitäten in möglichst kleinen Gruppen (gute Nachverfolgbarkeit)
– Vermeidung von „Durchmischungen“ – somit:
– Bis 30.04.2021 keine Anlässe/Aktivitäten mit/von Externen (Cafi/Hallenbad/Turnhalle etc.)


KW 32 – 35 (03.08.2020 – 30.08.2020)
Der Betrieb läuft weiter Richtung „Normalbetrieb mit Schutzkonzept“. Wir bleiben vorsichtig – bis auf weiteres keine weiteren Lockerungen:
– Hygieneregeln werden weiter eingehalten
– Tagesstruktur/Aktivitäten: mit nachverfolgbaren Gruppen-Zusammensetzungen
– Maskenabgabe für ÖV-Nutzung (Externe)
– Besuche: In Wohn-/Arbeitsräumen nur in Ausnahmefällen
– Infrastruktur (Hallenbad/Turnhalle/Cafi/Kapelle): keine externen Nutzer

Verlauf Februar – Juli (KW9 – KW31):
2020-Corona-Prävention-Massnahmen-Verlauf-Februar-Juli